Vortrag in Frankfurt: Chinas KP zwischen Konfuzius und Mao


[ Follow Ups / Reaktionen ] [ Post Followup / Reaktion anheften ] [ Chinalink Pinboard ]

Posted by / Absender Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V. - Reiner Haag (gdcf_frankfurt (at) chinaseiten.de 217.255.218.253) on 07.Nov 2011 um 19:12:48:

Chinas KP zwischen Konfuzius und Mao
Referent: Helmut Forster, Frankfurt am Main

Dienstag, 15. November 2011, 19 Uhr, SAALBAU Ronneburg, Gelnhäuser Straße 2, Frankfurt - Eckenheim

Überall in China entstehen Konfuzius-Schulen. Chinas Weiser aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. ist – nach seiner Verteufelung in den desaströsen Wirren des Maoismus - wieder hoch im Kurs, auch wenn die KP China verbal nach wie vor an den Mao-Zedong-Ideen und dem sozialistischen Aufbau festhält. Seit 2002 vergeht kaum ein Tag, an dem Hu Jintao und Genossen nicht von der aufzubauenden „harmonischen Gesellschaft“ sprechen, davon, das der „Mensch die Grundlage von allem sein müsse“, von Loyalität etc. Allerdings: wer den von ihnen propagierten Kurs nicht folgt, wird ausgeschlossen, verfolgt, zusammengeschlagen, ins Gefängnis gesteckt. Ai Weiwei und Liu Xiaobo sind nur die Bekanntesten unter diesen. Aber nicht alle in Chinas KP sehen die Zuflucht zu Konfuzius als das Zaubermittel zur Lösung von Chinas anhaltender Krise des chengxin, der Ehrlichkeit und des Vertrauens. Einige der Politschwergewichte der kommenden 5. Führungsgeneration, die ab 2012 Chinas KP Führung dominieren werden, sehen da eher die Lösung im Singen „roter, revolutionärer Lieder“ – dies verordnete Chongqings einflussreicher Parteichef Bo Xilai allen Erziehungs- und staatlichen Institutionen. Das gemeinsame Singen von „Der Osten ist rot“ als Zauberwaffe gegen moralischen Zerfall und für eine neue gesellschaftliche Geschlossenheit? Das Singen roter Lieder als Mittel gegen Korruption, politische Willkür und wachsende gesellschaftliche Ungleichheit? Als Anfang dieses Jahres die am Eingang zum Nationalmuseum in Peking aufgestellte 9,5 m hohe Konfuzius-Statue wieder entfernt wurde, frohlockten jedenfalls die maoistischen Neolinken (die „Tea-Party“ innerhalb der KP China) – vielen von ihnen geht Marktwirtschaft und Öffnung Chinas viel zu weit.
Der "Große Vorsitzende", ein erklärter Feind des Konfuzianismus - 1974 etwa startete er die Kampagne zur „Kritik an Lin Biao und Konfuzius“ -, soll einmal Berichten seines Neffen Mao Yuanxin zufolge einmal erklärt haben: "Wenn die Kommunistische Partei eines Tages nicht mehr regieren kann oder in Schwierigkeiten ist und den Konfuzius zurückholen muss, ist das der Anfang vom Ende." Leuchtet der Osten weiter – oder wieder – rot? Wird Konfuzius die KP retten? Oder ist die KP China am Ende? 60 Jahre Einparteien-Herrschaft und kein Ende in Sicht – oder doch?
Der Referent Helmut Forster lebte die letzen vier Jahre in der VR China und kennt China schon seit Mitte der 70er Jahre aus eigener Anschauung.

Veranstalter: Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Frankfurt am Main e. V.
Internet: http://www.chinaseiten.de



Disclaimer: Das Chinalink.de Pinboard ist kostenlos und frei von Registrierungszwang. Mit dem Einstellen eines Beitrags hat der Benutzer alle in den AGB aufgeführten Bestimmungen anerkannt. Alle Beiträge/Bilder die im Chinalink.de Pinboard veröffentlicht werden, unterliegen insbesondere den §86 StGB, §86a StGB, §129 StGB, §130 StGB und §130 aStGB. Wer Beiträge im Forum veröffentlicht oder Links zu anderen Internetseiten bekannt gibt, ist verpflichtet, diese auf Rechtmäßigkeit zu prüfen bzw. zu überprüfen, ob diese gegen geltendes Recht (insbesondere gegen die in diesem Abschnitt genannten Paragraphen) verstoßen. Jeder Verfasser von Beiträgen und Themen im Chinalink.de Pinboard ist als Autor selbst für den Inhalt verantwortlich. Sollten Sie Kenntnis davon haben, dass ein auf diesen Seiten angebotener Link auf eine Seite mit rechtswidrigen Inhalten verweist oder ein rechtswidriger Beitrag im Chinalink.de Pinboard steht, so senden Sie bitte umgehend eine E-Mail an info@Chinalink.de, damit diese gelöscht werden können und ggf. weitere Schritte eingeleitet werden können. Kein in diesem FORUM abgegebener Beitrag oder ein Bestandteil dessen ist jemals die Meinung irgendeiner Gesellschaft oder sonstigen Organisation und Gruppierung sondern immer und ausschließlich nur die persönliche Meinung des Verfassers.
Das Einstellen von verfassungsfeindlichen Parolen und Aussagen, volksverhetzenden, fanatisch religiösen oder fremdenfeindlichen Inhalten sowie Beleidigungen und sonstige sitten- und rechtswidrige Inhalte sowie Links zu diesen oder ähnlichen Inhalten ist strengstens untersagt.
Ein Anspruch auf Veröffentlichung von Beiträgen oder Informationen irgendwelcher Art oder Zugang zum Chinalink.de Pinboard besteht zu keiner Zeit.



Follow Ups:


  • Post a Followup

    Diese Nachricht ist nicht mehr aktuell.
    Die Antwort-Funktion wurde unterdrückt.
    Beginnen Sie einen neuen Diskussionsfaden



    Diese Nachricht ist nicht mehr aktuell.

    Wenn Ihre Frage hier nicht beantwortet wird, oder wenn Sie gern aktuelle Reaktionen und Meinungen der Chinalink.de Leser zu diesem Thema hätten, dann beginnen Sie bitte einen neuen Diskussionsfaden zu Ihrem Thema!



    [ Chinalink Pinboard ]
    Impressum AGB